beckymade

all the things and thoughts

Picknick im Park 30. Juli 2016

Filed under: Kochen und Backen,Outdoor,Rezept — beckymade @ 19:06

Nach einem Jahr Pause haben wir jetzt diesen Sommer geschafft wieder in Picknick in Laxemburg zu machen. Mit tollem Wetter und vielem leckerem Essen hatten wir ein paar schöne Stunden im Park!

Hier natürlich die Rezepte von mir

Süß-scharfe Hühnerspieße

Zutaten: Hühnerbrust, Zwiebeln, Knoblauch, etwas Öl, etwas Sojasauce, süße Chillisoße

Zubereitung: Mit den flüssigen Zutaten eine Marinade machen, danach Zwiebeln und Knoblauch reinschneiden, alles gut durch rühren und anschließend die Fleischstücke einlegen, nochmal gut durchmischen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am nächsten Tag die Hühnerstücke auf kleine Holzspieße aufspießen und mit Öl und Pfeffer anbraten, wenn die Fleischspieße durch sind aus der Pfanne nehmen und die Marinade in die Pfanne geben, etwas Wasser dazu und gut einkochen lassen. Den Soßensaft dann zum Abschluss über die Spieße geben. Können warm oder kalt gegessen werden.

Tarte mit Schafskäse und kalten Tomatensoße

Zutaten / Teig: 100g Mehl, 80g Butter, 1 Ei, etwas Wasser und Salz

Zutaten Schafskäse-Mischung: Schafskäse, Schmand, Oliven, Pfeffer, Rosmarin

Zutaten/ Tomatensoße: reife Tomaten, Zwiebel, Olivenöl, Balsamico-Creme

Zubereitung: Einen Mürbteig herstellen und diesen kaltstellen. Für die Schafkäse-Mischung alle Zutaten in einer Schüssel vermischen. Den kalten Mürbteig ausrollen und in eine Form legen, an den Ränder gut andrücken und mit der Gabel Löcher in den Boden stechen. Den Teig bei ca. 200 Grad für 15 Minuten backen, so lange dass er leicht hellbraun ist, aus dem Ofen nehmen und die Schafskäse-Mischung einfüllen, dann wieder in den Ofen für weitere 20 Minuten, am besten mit Umluft und Grill. Fertig ist die Tarte. Während die Tarte auskühlt, die Tomaten und die Zwiebeln in möglichst kleine Stücke schneiden und in ein Gefäß (Marmeladenglas) geben, Pfeffer, Olivenöl und Balsamico-Creme dazu und alles gut durchschütteln. Die Tarte in Streifen schneiden und nach belieben die kalte Tomatensoße drüber.

Zucchini-Küchlein

Zutaten: Toastbrot, Zucchini, Emmentaler, Frischkäse, Salz, Pfeffer, Öl

Zucchini fein reiben und danach gut ausdrücken damit das Wasser rausgeht. Den Emmentaler ebenfalls reiben, aber gerne grob. Dann den Käse mit den Zucchini und dem Frischkäse mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. An den Toastscheiben die Ränder entfernen und mit dem Nudelholz platt walzen, gleich in die Muffinform setzen und die Räder mit Öl einfetten. (Muffinform mit Papierförmchen auslegen). Die Zucchini-Käse-Mischung einfüllen und in den Ofen, bei 200 Grad ca. 30-40 Minuten backen.

Natürlich gab es noch viele andere leckere Sachen, und ich würde mich freuen wenn die noch den Weg hierher finden würden.

Vielen Dank für den schönen Nachmittag im Park!

Picknick_meine Rezepte

Picknick _alle

 

Advertisements
 

Knäckebrot – home made 5. Juli 2016

Filed under: Uncategorized — beckymade @ 08:39

Knäckebrot

Zutaten für zwei Bleche

125 g Dinkelvollkornmehl

125 g Haferflocken

1/2 TL Salz

500 ml Wasser

Alle Zutaten zu einem Teig verrühren und dünn auf ein Backblech (mit Backpapier belegt) streichen.

Zum bestreuen:

Leinsamen, Sonnenblumkerne, Sesam, Kürbiskerne, grobes Salz, Schwarzkümmel, usw.

Backen

Umluft 175° Grad, nach 15 Minuten in Stücke schneiden, dann noch ca. 1 Stunde backen lassen. Das Knäckebrot sollte richtig durchgebacken und trocken sein. Es muss sich brechen lassen.

 

Gefüllte Aubergine 3. Juli 2016

Filed under: Kochen und Backen,Outdoor,Rezept — beckymade @ 11:17

Und hier auch gleich mal ein kleines Rezept für den Grill, oder wenn es mal wieder regnet für den Backofen.

Zutaten:

1 Aubergine

1 großer Pilz

Frische Kräuter

Schafskäse und Emmentaler

Pfeffer und Salz

Zubereitung:

Aubergine waschen und fächerförmig aufschneiden. Die einzelnen Fächer mit Käsescheiben, Kräutern und Pilzscheiben füllen, mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut in Alufolie verpacken. Und ab damit auf den Grill … oder Backofen. Grillen_2016

 

Und auch 2016 wird das Sommerloch gefüllt!

Filed under: Ideenbox — beckymade @ 11:00

Der Sommer hat uns wieder, wenn wir auch dieses Jahr etwas flexibler in der wetterbedingten Planung sein müssen! Also lasst euch überraschen was die nächsten  Wochen so alles kommt 😉P1020599

 

Biltong selbstgemacht 22. Juni 2016

Filed under: Kochen und Backen,Rezept — beckymade @ 06:46

Schon lange wollte ich das machen und endlich habe ich ein Rezept gefunden, das für mich gepasst hat!

Und hier nun das Rezept:

600g mageres Rindfleisch

150ml Essig (Kräuter oder Apfel)

3 EL Koriander, gerebelt

2 TL Salz (sparsam)

je nach belieben: Pfeffer in bunt, schwarz oder weiß, Chiliflocken,Knoblauch oder Kräuter

Das Fleisch in ca. 1-2 cm dicke Streifen schneiden. Den Essig mit den Gewürzen gut vermischen, das geschnittene Fleisch in die Marinade geben. Alles gut mischen und über Nacht in den Kühlschrank geben. Am nächsten Tag noch einmal alles gut durchmischen und dann die Fleischstreifen über den Backofenrost hängen, am besten unter den Rost ein Backblech mit Backpapier schieben. Die Stücke so auf den Rost hängen, dass sie sich nicht berühren. Den Backofen auf 80° C Umluft stellen und die Ofentür ein Stück offen lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Das ganze dann ca. 2,5 bis 3 Stunden trocknen lassen. Am Ende muss das Fleisch hart und sich wie Holz anfühlen.

Man kann es einfach so als Zwischenmahlzeit genießen (statt der fettigen Trockenwürste) oder eben als Snack auf Parties anbieten.

 

 

 

Wellness für Zwischendurch I 5. Januar 2016

Filed under: Ideenbox,Rezept,Wellness — beckymade @ 21:12

Das neue Jahr hat begonnen und mit ihm auch der Vorsatz wieder öfter mal was zu machen und darüber zu berichten.

Heute hab ich mich zum ersten Mal an ein Zucker-Peeling und an ein Peeling für das Gesicht gewagt.

Zutaten für das Zucker-Peeling:

175 g Zucker

75ml Öl (Olivenöl)

25g Kokosflocken

1 Tropfen Lebensmittelfarbe

1-2 Tropfen Duftöl (wenn man möchte und hat)

Alles gut vermischen und mit unter die Dusche nehmen. Das Peeling fühlt sich richtig gut an. Erst war ich etwas skeptisch  mit dem Zucker, ob es nicht zu fein war, aber gröber hätte er nicht sein dürfen. Für das Abduschen das Wasser nicht ganz so heiß machen. Und wenn man Olivenöl nimmt spart man sich das Eincremen.

 

Zutaten für das Gesichtspeeling:

2 Esslöffel Haferflocken

1 Esslöffel Honig

1 Esslöffel Öl (Olivenöl oder Mandelöl)

Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabiler gut pürieren, so lange bis keine Haferflocken mehr zu sehen sind. Die Masse ist sehr zäh und dich, aber sobald man etwas davon mit nassen Händen aufträgt lässt es sich gut verteilen. Das Peeling ist denke ich mal ganz gut wenn man zu leicht fettiger Haut neigt. Die Haut ist wirklich glatt und  fein, aber braucht nach einiger Zeit eine Creme. Das Peeling ist auch super für die Hände.

 

P1070576.JPG

Zucker-Peeling

 

fleißiger Sonntag 8. Februar 2015

Filed under: Kochen und Backen,Rezept — beckymade @ 19:31

Eigentlich wollte ich ja nur Paprika-Marmelade machen 😉 Daraus ist dann doch mehr geworden. Auf der Suche nach einem Rezept für die Marmelade bin ich über das Brokkoli-Pesto gestolpert. Das musste ich dann auch noch ausprobieren.

Und hier gleich mal die Rezept dafür und auch noch gleich ein Nudelauflauf, damit das Brokkoli-Pesto auch Verwendung findet.

Paprika-Marmelade

1kg roten Spitzpaprika

1 rote Zwiebel

Chili-Flocken (von Türken)

Zitronen-Saft

Zucker / Gelierzucker

Paprika und Zwiebel kleinschneiden und kurz anbraten, dann mit Zitronensaft ablöschen und die Chili-Flocken drüber (so viel wie es gefällt). Das ganze noch kurz weiter anbraten und schön rühren. Vom Herd nehmen und gut durchpürieren, danach für ca. 5 Minuten gut köcheln lassen. Das Paprikamus durch ein Sieb drücken, den Saft auffangen. So lange durch das Sieb mit dem Mus bis die richtige Konsistenz für die Marmelade erreicht ist, notfalls noch mal Saft dazu. Der übrige Saft eignet sich übrigens gut für Salate oder für Soßen zu würzen. Die Marmelade dann in Gläser abfüllen und fertig. Ganz gut schmeckt die Paprika-Marmelade zu Käse.

Brokkoli-Pesto

Brokkoli

Knoblauch

Olivenöl

gerieben Mandeln

Brokkoli waschen und kleinschneiden, den Strunk schälen und auch in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Knoblauch und dem Olivenöl kurz anbraten, vom Herd nehmen und die geriebenen Mandeln dazu, mit Pfeffer und Salz abschmecken. Alles in ein hohes Gefäß und gut pürieren, noch eine gute Portion Olivenöl dazu geben und fertig ist das Brokkoli-Peste. Ab ins Glas damit, oder doch gleich verkochen?!

Nudelauflauf mit Brokkoli-Tuff

Während die Nudeln kochen das Brokkoli-Pesto in einen Shaker füllen ein Ei dazu und mit Milch aufgießen, Pfeffer und Salz dazu geben, wer möchte kann auch noch Muskatnuss dazu tun. Alles gut schütteln. Die gekochten Nudeln in eine Auflaufform tun und die Brokkoli-Pesto-Soße drüber und ab in den Ofen. Wenn die Nudeln eine schöne Kruste bekommen haben, dann rausnehmen und noch Parmesan drüber reiben, noch mal kurz in den Backofen und fertig ist der Nudelauflauf mit Brokkoli-Tuff. Die Brokkoli-Ei-Masse ist jetzt ganz locker und leicht.

Paprika_Brokkoli